Bürowelten

SITAG stattet aus

70 Büros, 6 Konferenzräume sowie 4 Besprechungsräume im Max-Planck-Institut wurden mit SITAG Mobiliar eingerichtet. Die strenge Gliederung des Bestandsgebäude musste für die Bedürfnisse eines wissenschaftlich forschendes Institut erst aufgelockert und eine neue räumliche Ordnung geschaffen werden. 

 

Angesichts der Forschungsausrichtung des Max-Planck-Institutes für empirische Ästhetik wurde natürlich auf Aussehen und Wirkung, aber selbstverständlich auch auf Komfort und Funktionalität der Möbel geachtet. Der Funktionsstuhl SITAGWAVE gefällt hier durch seinen jungen, dynamischen Charakter und seine ansprechende Farbigkeit. Er ist die ideale Ergänzung zur geraden puristischen Linie des zeitlos klassischen MCS Tischprogrammes.

 

Die Laborbereiche wurden mit speziell angefertigten MCS-Tischen mit Trennwänden eingerichtet. Im Direktorium wird eine Spezialanfertigung des MCS Schranksystems eingesetzt.

 

Reizvolle Kontraste ergeben sich bei der Kombination von MCS Schrankprogramm, Funktionsdrehstuhl SITAGPOINT MESH und historischen Möbeln. SITAGPOINT MESH überzeugt durch seine transparente Farbigkeit, sondern auch durch seinen herausragenden Sitzkomfort.

 

Die Konferenzstühle SITAGCONTACT sind geprägt vom Dreiklang aus edlen Materialien, perfektem Handwerk und elegantem Design. Er verleiht zusammen mit dem warmen Holzelementen den sechs zentralen Konferenzräumen ihr exklusives Flair. Weitere kleinere Besprechungsräume auf Abteilungsebene wurden mit den leichten und transparenten Besprechungsstühlen SITAG EL100 und SITAGWORLD MESH eingerichtet. In Kombination mit den Klapptischen SITAGMOVE kann jede Besprechung schnell und individuell angepasst werden.

 

-> Referenzbericht Max-Planck-Institut