Ein mit technischer Präzision gestaltetes Büro

Die Ergebnisse der Forschung und Entwicklung, die im Zentrum der BWI Group in der Nähe von Krakau durchgeführt werden, finden Anwendung in Fahrzeugen von führenden Marken wie BMW, Land Rover, Volvo, Ferrari oder Porsche. Wie sieht der Ort aus, an dem die Ingenieure neue Technologien im Bereich der Fahrzeugaufhängung entwickeln? Sehen Sie, wie die BWI Group und Nowy Styl bei der Inneneinrichtung des Technical Centers in Balice zusammengearbeitet haben.

Streben nach Prozessoptimierung

Das Projekt für den Bau des F&E-Zentrums wird schon seit 10 Jahren erwogen. Einige Standorte wurden dafür diskutiert, aber letztendlich feierte die BWI Group im Juni 2020 die Eröffnung ihrer neuen Einrichtung in Balice bei Krakau.

"Das neue Technical Center bot uns nicht nur den nötigen Platz, um zu wachsen, sondern es ermöglichte uns auch, alle Engineering-Abteilungen, die Prototypenwerkstatt und das Validierungstestlabor in einem einzigen Gebäude zu integrieren. Das sind grosse Veränderungen, die bedeuten, dass wir bei der Entwicklung neuer Technologien viel effektiver sein können. Ausserdem können wir schneller auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen" - sagt Krzysztof Kucharczak, Direktor des Zentrums.

Nachhaltiges Bauen

Seit dem Baubeginn des neuen Technikzentrums hat sich die BWI Group auf den Umweltaspekt konzentriert, da sie - im Einklang mit der aktuellen Nachhaltigkeitspolitik - davon ausgeht, dass es wichtig ist, die Auswirkungen ihrer Präsenz in Balice zu minimieren. Das Unternehmen war in dieser Hinsicht erfolgreich, was durch die Auszeichnungen bewiesen wird: Prime Property Prize und EkoHero - beide werden an Gewerbeimmobilien vergeben, die nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit gebaut wurden.

"Das neue F&E-Zentrum sollte alle von den Kunden formulierten Erwartungen erfüllen und ein komfortabler Arbeitsbereich für unsere Mitarbeiter sein. Wir wollten auch, dass die Einrichtung umweltfreundlich ist. Zu diesem Zweck haben wir uns für Lösungen wie das Trigenerationssystem entschieden, was bedeutet, dass die Einrichtung energieautark ist, oder für unseren eigenen Brunnen, der einen vernünftigen Umgang mit den Wasserressourcen gewährleistet. Zusätzlich haben wir Dali-Systeme mit automatischer Anpassung der Lichtintensität und ein BMS-System für die Verwaltung des Gebäudes implementiert" - erklärt Jerzy Chuchro, Relocation Manager bei BWI.

 

Verantwortungsvoller Ansatz bei der Innenraumgestaltung

Der innovative Ansatz spiegelt sich auch in der Inneneinrichtung des Zentrums wider. Neben umweltfreundlichen Lösungen wurden auch zahlreiche Einrichtungen für die Mitarbeiter realisiert. Als Ergebnis eingehender Analysen des Arbeitsstils und der Verbindungen zwischen den einzelnen Abteilungen wurde ein Plan für funktionale Büroräume entwickelt und eine entsprechende Anzahl von Besprechungs- oder Chill-out-Zonen eingerichtet.

"Die BWI ist sich ihrer eigenen Bedürfnisse als Kunde bewusst und offen für neue Konzepte der Büroraumgestaltung. Das mit dem Management dieser Investition beauftragte Team ging an den Umzug genauso heran, wie an seine täglichen Aufgaben. Bevor Entscheidungen oder Massnahmen getroffen wurden, wurden eingehende Analysen durchgeführt, und alle Innovationen resultierten aus dem Wunsch, den Büroalltag zu erleichtern. So ist es uns gelungen, zusammenzuarbeiten und einen funktionalen Raum zu schaffen, der den Bedürfnissen einer komplexen Organisation entspricht, die die BWI Group ist" - sagt Dariusz Penc, der mit diesem Projekt beauftragte Manager bei Nowy Styl.

Menschenzentriertes Design

In den Büroräumen kann man deutliche Bezüge zu den aktuellen Designtrends erkennen. In den grosszügigen Foyers voller natürlichem Licht und Pflanzen ist das biophile Design nicht zu übersehen. Wenn Sie tiefer in das Büro eindringen, werden Sie das menschenzentrierte Design bemerken, bei dem die Bedürfnisse des Menschen im Vordergrund stehen. Im Büro finden Sie Räume, die für individuelles Arbeiten ausgelegt sind, zahlreiche komfortable Besprechungsräume und Zonen, die der Regeneration und der Entspannung dienen, wie z.B. Küchen, Fitnessraum und Bibliothek.

Funktionalität und Ergonomie

Der Arbeitsbereich für 450 Mitarbeiter ist bewusst optimal gestaltet. Den einzelnen Teams zugewiesene Zonen wurden mit Plätzen abgetrennt, die für schnelle Stehbesprechungen oder längere Beratungen gedacht sind, wenn die Teilnehmer sich setzen wollen. Barhocker und höhenverstellbare Tische, die für diese Lösung verwendet wurden, unterstützen nicht nur die Kommunikation innerhalb der Organisation, sondern steigern auch die Effektivität, indem sie die Zeit reduzieren, die benötigt wird, um den Platz für ein Meeting zu finden und sich dorthin zu bewegen. Weiche Sitzsäcke, die überall im offenen Raum platziert sind, haben eine ähnliche Funktion. Um ein angemessenes Mass an Schallabsorption zu gewährleisten und die nötige Privatsphäre bei Telefongesprächen sicherzustellen, wurden Telefonkabinen in der Nähe der Arbeitsplätze aufgestellt.

Funktionalität war die eine Sache, auf die wir uns konzentrierten. Ergonomie war das andere. Die Mitarbeiter nutzen nun bequeme Schreibtische und Stühle, die sich leicht an die individuellen Bedürfnisse anpassen lassen.

Sitzungszimmer

Das Projektteam betonte die Wichtigkeit und Bedeutung von sozialen Räumen und Treffpunkten. Soziale Bindungen zu schaffen, Inspiration zu finden und zu geben ist ein wichtiges Element der Organisationskultur der BWI Group. Gemütliche, komfortable Innenräume erleichtern die Integration und Teambildung.

Deshalb wurde den Begegnungsräumen grosse Aufmerksamkeit geschenkt: sowohl den formellen, wie z.B. den Konferenzräumen, als auch den informellen, wie z.B. den Küchen und Kantinen.

"Als Ergebnis der engen Zusammenarbeit beim Projekt der Büroeinrichtung wurden gleich 4 Küchen geschaffen, jede mit einem einzigartigen Leitmotiv aus der lokalen Tradition und Kultur. Die Mitarbeiter können ihr Mittagessen in einer Küche einnehmen, die einem traditionellen Gasthaus nachempfunden ist, oder in einer Küche, die einem lokalen Lebensmittelgeschäft in Krakau ähnelt. Solche Orte helfen den Mitarbeitern, sich für eine Weile zu entspannen, Abstand zu gewinnen und sich mit anderen Teammitgliedern zu integrieren. Eine kurze Pause ist gut für den Aufbau von Beziehungen zwischen den Mitarbeitern und verbessert sicherlich die Atmosphäre im Büro." - sagt Agnieszka Ząbroń, die Architektin von Nowy Styl, die für das Innendesign verantwortlich ist.

Weitere regionale Bezüge finden sich in den Konferenzräumen. Die Namen und Grafiken an den Wänden nehmen Bezug auf die historischen Orte in der Umgebung, was die polnische Kultur bei ausländischen Besuchern fördern soll.